iPhone 6 Gerüchtecheck

Die Veröffentlichung des iPhone 5 liegt nun schon fast eineinhalb Jahre zurück. Seitdem haben viele Gerüchte um den Nachfolger die Runde gemacht. So war zwischenzeitlich von einer neuartigen Touch-Technologie die Rede und auch die Kamera soll weitaus besser als zuvor sein. Wir fassen einmal die aktuellen Gerüchte rund um das iPhone 6 (oder vielleicht auch iPhone Air) zusammen.

iPhone 6 Mockup von Martin Hajek (martinhajek.com)

iPhone 6 Mockup von Martin Hajek (martinhajek.com)

iPhone 6: 10-MP-Kamera wahrscheinlich
Wie eine chinesische Website meldete, soll das nächste Smartphone von Apple eine 10-Megapixel-Kamera besitzen. Klingt zunächst nicht sonderlich spektakulär, jedoch soll die Linse der Kamera auswechselbar sein. Das sagt zumindest ein Patent, dass von dem Unternehmen vor kurzem angemeldet wurde. Ob die verbesserte Kamera bereits beim iPhone 6 eingebaut wird oder erst mit der übernächsten Generation, steht noch nicht fest. Darüber hinaus soll das Display zukünftig aus Saphirglas bestehen. Eigens zu diesem Zweck wurde in Arizona eine neue Fabrik in Betrieb genommen, die das Material herstellen soll.

Zwei verschiedene Modelle
Auch im Bereich der Größe soll Apple gewaltig nachgerüstet haben. Das „Wall Street Journal“ berichtete vor wenigen Tagen, dass das neue iPhone deutlich größer werden soll. Zumindest eines der Modelle, denn es wird spekuliert, dass sich zwei Varianten in der Entwicklung befinden. Eines davon soll sich mit 5 Zoll Bildschirmdiagonale an Konkurrenz-Produkten orientieren, während das andere mit 4,5 Zoll näher an den aktuellen Modellen bleiben soll. Auch andere Quellen sprechen von zwei unterschiedlichen Modellen, welche bereits im Mai erscheinen sollen. Apple hat sich zu den Gerüchten bisher jedoch nicht geäußert.

Das iPhone 6 wird merklich dünner
Ein weiteres Gerücht, dass in den letzten Tagen durch das Internet kursierte, dreht sich um die Gehäusedicke des iPhone 6. Diese soll mit 7,6 Millimetern wesentlich dünner als die aktuellen Modelle sein. Schenkt man dem Apple-Zulieferer Foxconn glauben, wird zeitgleich mit dem iPhone 6 auch das iPhone 6s erscheinen. Auch eine Mischung zwischen Smartphone und Tablet ist denkbar. Damit würde Apple auf direkten Konfrontationskurs mit Konkurrent Samsung gehen, der mit dem Galaxy Note schon länger ein so genanntes Phablet auf dem Markt hat.

Gekrümmtes Display und Gesichtserkennung
Apple hat vor kurzem ein Patent für gekrümmte Displays angemeldet. Das bedeutet zwar noch nicht, dass diese Technik auch eingesetzt wird aber wahrscheinlich ist es. Das iPhone 6 wird jedoch wohl noch nicht über ein Display dieser Art verfügen, da die bisher veröffentlichten Fotos auf ein normales Gehäuse hindeuten. Auch für die Gesichtserkennung hat Apple bereits ein Patent angemeldet. Die Technologie soll die Nutzer vor fremden Zugriffen schützen und zudem eine Möglichkeit darstellen, nach Personen zu suchen. So soll ein einfaches Foto ausreichen, um sämtliche Bilder im Internet, auf denen die entsprechende Person zu sehen ist, zu finden und anzuzeigen.

Kommentare sind geschlossen.

css.php